• Das „Wasserkraftwerk“ interregionaler Donauprojekte

    Das „Wasserkraftwerk“ interregionaler Donauprojekte0

    Das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm ist für danube connects seit langem wichtiger Partner und thematische Anlaufstelle – schließlich fungiert es seit 2002 als Projektagentur für interregionale Zusammenarbeit und unterstützt Begegnungen und Austausch im Donauraum. Unsere Leser sind mit Sicherheit bereits im Magazin dem alle zwei Jahre stattfindenden Donaufest begegnet. In jenen zehn Tagen herrscht auf beiden Seiten

    READ MORE
  • Eine MILCHKOOPERATIVE schafft Perspektiven für bosnische Landfrauen

    Eine MILCHKOOPERATIVE schafft Perspektiven für bosnische Landfrauen0

    Die Chancen für Frauen in ländlichen Regionen Bosnien-Herzegowinas sind begrenzt. Das trifft besonders auf jene Frauen zu, die den Krieg in den 1990er Jahren in ihren Dörfern überlebt hatten oder geflohen und wieder zurückgekehrt sind. Vor 15 Jahren begann AMICA e.V. mit zurückgekehrten Frauen im Drinatal (Region Zvornik), selbstorganisierte Anlaufstellen für diese Frauen zum Treffen,

    READ MORE
  • Digitalisation goes Danube

    Digitalisation goes Danube0

    Berufliche Qualifizierung und Unternehmensgeist sind wichtige Faktoren, um attraktive Arbeitsplätze im Donauraum zu schaffen. Die Digitalisierung bietet hierfür ein besonders großes Potenzial. Dieses Potenzial will das Projekt „Frauen qualifizieren für Digitalisierung im Donauraum“ des Business and Professional Women Clubs e.V. Stuttgart unterstützen. Es wird von der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen des Programms Perspektive Donau: Bildung,

    READ MORE
  • HUMANS in the Loop

    HUMANS in the Loop0

    Iva Gumnishka: „Auf die Frauen ist immer Verlass” Es hängen Postkarten aus Afghanistan und Somalia an der Wand, arabische Musik läuft im Hintergrund. Es wird Kurdisch, Dari, Arabisch, Englisch und Bulgarisch gesprochen. Ein Plakat sticht in die Augen: „Die Heimat zerstört, die Familie weg, ehemalige Freunde wurden Feinde, Wochen vergehen, Jahre des Wartens, am Ende

    READ MORE

Facebook News

nr. 4343. Mahnwache zur Solidarität mit der Ukraine am Mittwoch, 08.02.2023, 18.30 Uhr, Marktplatz Ulm Auch nach fast einem Jahr Krieg lässt Russlands Präsident Putin nicht von seinem Ziel ab, die Ukraine, das zweitgrößte Land Europas, von der Landkarte zu tilgen. Dazu führt er einen verbrecherischen Vernichtungskrieg, der täglich vor den Augen der ganzen Welt Tod, Verwundung, Vertreibung oder Verschleppung über die ukrainische Bevölkerung bringt. Wir versammeln uns deshalb zum 43. Mal, um gegen diesen unmenschlichen Krieg zu demonstrieren und zu fordern, dass der Ukraine alle erforderliche Hilfe gewährt wird, damit sie ihre Bürgerinnen und Bürger bestmöglich gegen Putins verbrecherische Angriffe zu Lande und in der Luft verteidigen und diese abwehren kann. Gemeinsam mit unseren Partnern von der ukrainischen Gemeinde Ulm/Neu-Ulm und der Paneuropaunion laden wir Sie/euch am Mittwoch 8. Februar 2023, um 18.30 Uhr, zur 43. Mahnwache - Solidarität mit der Ukraine - auf den Marktplatz in Ulm ein. Zeigen wir ein weiteres Mal unsere Solidarität mit den Ukrainerinnen und Ukrainern hier in Ulm/Neu-Ulm und in ihrer ukrainischen Heimat. #ukraine #peaceforukraine #frieden #solidarität #unitedwestandforukraine #ulmneuulm #mahnwachen ... See MoreSee Less
View on Facebook