• EU-Corona-Hilfe stärkt den serbischen Tourismus an der Unteren Donau

    EU-Corona-Hilfe stärkt den serbischen Tourismus an der Unteren Donau0

    „Kapetan Mišin“ kann aufatmen. Der serbische Künstler und Besitzer des „Art Cafe“ auf dem Berg vor Donji Milanovac heißt eigentlich Živorad Stefanović; jetzt kann er wieder hoffnungsvoller von seiner Aussichtsplattform auf die malerische Donau-Schleife am Eisernen Tor schauen. Denn für ihn und seine Familie kam die Corona Hilfe „EU für Dich: EU für Kulturerbe und

    Weiterlesen
  • Wirtschaft stärken UND Natur schützen

    Wirtschaft stärken UND Natur schützen0

    Das Interreg-Projekt „LENA – Local Economy and Nature Conservation in the Danube Region“ will eine wichtige Brücke im Donauraum schlagen: die lokale Wirtschaft und zugleich den lokalen Naturschutz stärken. So sollen durch Nachhaltigkeit alle Beteiligten profitieren. LENA hat es sich zur Aufgabe gemacht, über sieben Donauländer sowie elf Naturschutzgebiete hinweg Mensch und Natur zu vereinen

    Weiterlesen
  • Wie deutsche und rumänische Natur Guides gemeinsam trainieren

    Wie deutsche und rumänische Natur Guides gemeinsam trainieren0

    Was können erfahrene Gewässerführer von der Oberen Donau in Baden-Württemberg und Jugendliche von der Unteren Donau in Rumänien voneinander lernen, wenn sie zwei Wochen gemeinsam in diesen Regionen verbringen? Finden sie eine gemeinsame Sprache und lassen sich die Jugendlichen vom Naturschutzgedanken befeuern? Genau diese Brücke schlägt das Projekt Donau-Naturführer, das die Baden-Württemberg Stiftung finanziert und

    Weiterlesen
  • Fluss ohne Grenzen

    Fluss ohne Grenzen0

    Der Fluss Thaya verbindet den nördlichsten Nationalpark Österreichs mit dem tschechischen Nationalpark Podyji. Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs arbeiten beide Länder zusammen, um die unberührte Wildnis Europas aufrecht zu erhalten.   Steht man vor dem Nationalparkhaus Hardegg, möchten man kaum glauben, dass es zur kleinsten Stadt Österreichs gehört. Es ist groß, geräumig und modern.

    Weiterlesen

Facebook News

KUNST | Die Ausstellung „Secret Stories of Danube River“ der rumänischen Künstlerin Oana Ionel wird verlängert bis einschl. 20. November 2020. Zu sehen in der Galerie Art9teen in der Billrothstraße 29 in Wien (19. Bezirk, Döbling).

#wien #doebling #kunst #danube #donau
... See MoreSee Less

View on Facebook

KULTURPREIS BAYERN | Fünf Künstler erhalten den Kulturpreis Bayern 2020, der vom Energieunternehmen Bayernwerk in enger Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst verliehen wird. Unter den Preisträgern ist auch Regina Hellwig-Schmid.
In der Begründung der Jury heißt es: „Die in Regenburg lebende Regina Hellwig-Schmid machte sich neben ihrer Arbeit als freischaffende Künstlerin besonders um ihr Engagement verdient. Sie gründete 1992 das offene Atelier und Forum Am Wiedfang 5, 1994 Kunstknoten e.V. und setzte sich immer wieder mit Friedensaktionen wie pax Danubiana, den DonauKonferenzen sowie der donumenta Regensburg für die Partnerschaft der Donauregionen ein. Regina Hellwig-Schmid überschreitet als Künstlerin, als Kunstaktivistin und als Netzwerkerin Grenzen. Toleranz und die Völkerverständigung sind ihr zentrales Thema. Sie verknotet und tunnelt die Kunst und lässt sie mit und gegen den Strom fließen.“ (Foto: ©Franz Fischer).
Siehe auch Bayernwerk-Pressemitteilung: www.bayernwerk.de/de/ueber-uns/newsroom/presse.html#/pressreleases/kulturpreis-bayern-2020-kunstp...
#kultur #bayern #bayernwerk #regensburg #donumenta
... See MoreSee Less

View on Facebook