Zwei Wege. Eine Zukunft. Du Entscheidest!

Zwei Wege. Eine Zukunft. Du Entscheidest!

Die interaktive Graphic Novel der Baden-Württemberg Stiftung schickt die Heldin Anna auf eine Zeitreise ins Jahr 2050. Wie lässt sich Mobilität langfristig gestalten? Die Baden-Württemberg Stiftung möchte Bürgerinnen und Bürgern zu nachhaltigem Handeln motivieren. In Auseinandersetzung mit der Frage nach nachhaltiger Mobilität hat die Stiftung gemeinsam mit dem BUND-Landesverband BW schon vor einigen Jahren eine

Die interaktive Graphic Novel der Baden-Württemberg Stiftung schickt die Heldin Anna auf eine Zeitreise ins Jahr 2050.

Wie lässt sich Mobilität langfristig gestalten?

Die Baden-Württemberg Stiftung möchte Bürgerinnen und Bürgern zu nachhaltigem Handeln motivieren. In Auseinandersetzung mit der Frage nach nachhaltiger Mobilität hat die Stiftung gemeinsam mit dem BUND-Landesverband BW schon vor einigen Jahren eine Studie in Auftrag gegeben, die im Juni 2018 auf einer Fachtagung präsentiert wurde. Die drei darin entworfenen Mobilitätsszenarien der Zukunft wurden in ökonomischer, ökologischer und sozialer Hinsicht untersucht. Das Ergebnis der Studie zeigt, dass wir unser Mobilitätsverhalten stark ändern sollten, wenn wir die Pariser Klimaziele einhalten und den Klimawandel aufhalten wollen.

Wie können wir auf die notwendige Änderung unseres Mobilitätsverhaltens aufmerksam machen?

Um möglichst auch junge Menschen anzuregen, sich mit dem Thema Mobilität und Mobilitätsverhalten zu beschäftigen, haben wir eine interaktive, audiovisuelle Anwendung, eine
sogenannte Graphic Novel mit dem Namen „ANNA“ entwickeln lassen. Gemeinsam mit der 19-jährigen Heldin Anna erlebt man zwei Abenteuer: Wir tauchen ein in Annas Welt, die im Jahr
2050 in ihrer Heimatstadt in Baden-Württemberg als selbstständige Programmiererin arbeitet und dabei überall von ihrer Künstlichen Intelligenz Jarvis begleitet wird. Zwei mögliche Entwicklungen unserer Zukunft lassen sich spielen, in denen Anna einen wichtigen, finanziell attraktiven Auftrag erhält und plötzlich alles drunter und drüber geht. Durch das digitale Format kann der Spieler selbst über Annas Handeln bestimmen und Entscheidungen treffen, in welcher Zukunft wir leben wollen. Bei diesen Abenteuern spielen die Energieversorgung und die Mobilität eine entscheidende Rolle. Ausprobieren lohnt: www.mobiles-bw.de.

 

Klimaschutzstiftung

Die Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg wurde zum 1. Januar 2021 mit einem Grundkapital von 50 Millionen Euro als Unterstiftung der Baden-Württemberg Stiftung eingerichtet.
Die neue Stiftung begleitet das Land auf dem Weg zur Klimaneutralität. Damit ist Baden-Württemberg Vorreiter in Deutschland. Die Stiftung hat drei Kernaufgaben: Erstens wird sie eigene Programme im Land zu Bildung und Forschung im Bereich Klimaschutz initiieren, ausschreiben und durchführen; zweitens werden Klimaschutzprojekte in Baden-Württemberg, Europa und weltweit konzipiert und umgesetzt, auch in Kooperation mit Partnern; drittens soll mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit für die Anliegen des Klimaschutzes aufmerksam gemacht werden.

Die Klimaschutzstiftung unterstützt das Land Baden-Württemberg dabei, bis 2040 klimaneutral zu werden, indem sie als Drehscheibe für Kompensation für die aktuell noch unvermeidbaren CO2 -Emissionen agiert. Ziel ist es, möglichst viel des in Baden-Württemberg verursachten CO2 über die Beteiligung von Kommunen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger zu kompensieren. Das geht in Kürze ganz einfach über die Website der Klimaschutzstiftung oder ab Herbst über eine App, die das Innenministerium Baden-Württemberg derzeit entwickeln lässt. Mehr Informationen unter: www.klimaschutzstiftung-bw.de

Daniel Hirsch
ADMINISTRATOR
PROFILE

Posts Carousel